Blog

Druckfrisch: Unsere Neuigkeiten

Unser Blog ist das Sprachrohr um unsere Anliegen an den Mann und die Frau zu bringen. Natürlich haben wir dabei auch immer ein offenes Ohr – schliesslich wollen wir uns auch verbessern. Für Feedback benutzt Du am besten die Kommentarfunktion im jeweiligen Artikel. Für generelle Fragen gibt's die Kontaktseite. Medienschaffende werfen am besten einen Blick auf die Rubrik Medien.


Kommt die bürgerliche 1.-Mai-Gegendemo nach Graubünden?

Apr 18, 2015
Bisher keine Kommentare
Mit einer bürgerlichen Gegendemo wollten die Zürcher Jungfreisinnigen am 1. Mai für mehr Freiheit weibeln. AL-Stadtrat Richard Wolff hat den Jungliberalen nun aber Demo-Verbot erteilt. Die Bündner JFDP hat dafür kein Verständnis und lädt die Zürcher nach Graubünden ein. Mehr lesen »

Jungfreisinnige nominieren für Nationalratswahlen

Apr 3, 2015
Bisher keine Kommentare
Die Jungfreisinnigen Graubünden treten an den kommenden nationalen Wahlen mit fünf liberalen Persönlichkeiten an. An der Nominationsveranstaltung haben sich Manuela Fetz, (Bonaduz), Dario Wellinger (Grüsch), Jamie Rizzi (Untervaz), Christian Müller (Chur) und Nina Valär (Davos) durchgesetzt. «Wir sind die liberalste aller Bündner Parteien», kommentiert Raphaela Holliger die jungliberale Liste. Die Co-Präsidentin der Jungfreisinnigen ist eine von sechs Köpfen, die die Jungpartei bei den kommenden Nationalratswahlen ins Rennen schicken wird. Nebst ihren Kandidierenden stellte die Parteileitung den anwesenden Delegierten auch ihre Vorschläge für ein liberales, wirtschaftlich starkes und offenes Graubünden vor. Bildung als Kernanliegen Mit ihrem sachpolitischen Engagement will die JFDP nicht nur als Interessenvertreter der Jungen wahrgenommen werden, sondern sich auch als wählbare Alternative zu den bestehenden politischen Blöcken positionieren. Ein besonderes Augenmerk setzen die Jungfreisinnigen auf die Themen Bildung und Wirtschaft: «Mit unserer inhaltlichen Themensetzung zeigen wir auf, dass wir nicht nur für junge Wähler attraktiv sind, sondern uns auch vor gesamtheitlichen Lösungen nicht scheuen», hält Co-Präsidentin Manuela Fetz fest. In den nächsten Wochen wolle man ein Bildungs-Massnahmenpaket erarbeiteten. «Die Ergebnisse werden bald kommuniziert», so Fetz. Grünliberalen soll Sitz abgejagt werden Anders als in den vorhergegangen Wahlkämpfen treten die Jungfreisinnigen in diesem Jahr nicht nur mit einer eigenen Liste an, sondern portieren mit Raphaela Holliger auch eine FDP-Kandidatin. «FDP und Jungfreisinnige werden in diesem Wahlkampf besonders eng zusammenarbeiten», bestätigt Holliger. Die Juristin aus Fürstenaubruck wird diesen Herbst auf der «Wirtschaft»-Liste der Mutterpartei antreten. Ziel sei es mit vereinten Kräften den vor vier Jahren an die Grünliberalen verlorenen Sitz zurückzuerobern, so die Jungfreisinnige.

Unser Präsident tritt zurück

Okt 1, 2014
Bisher keine Kommentare
Thomas Bigliel tritt nächste Woche als Präsident der Jungfreisinnigen zurück. Der Grund: Seit Mitte dieser Woche arbeitet er als Inlandredaktor für «20 Minuten» – und will einem Interessenkonflikt vorbeugen. Mehr lesen »

Firmen müssen für Kirchenkampagne zahlen

Feb 4, 2014
Bisher keine Kommentare
Der Kampf gegen die Kirchensteuer geht ins Geld. Mit einem Budget von über 100'000 Franken wollen die Kirchen die Stimmberechtigten davon abhalten dem Begehren der Jungfreisinnigen zuzustimmen. Diese verlangen, dass die Bündner Firmen von der Kirchensteuer befreit werden. Paradox: Die Kirchen finanzieren ihre Gegenkampagne ausgerechnet mit den von den Initianten angeprangerten Zwangs-Kirchensteuern. Die Jungfreisinnigen fordern von den Kirchen nun eine klare Auslegeordnung. Mehr lesen »

Die Zwangs-Kirchensteuer soll abgeschafft werden

Jan 9, 2014
Bisher keine Kommentare
Sie zahlen in Graubünden Kirchensteuern: Firmen, Genossenschaften, Stiftungen und Vereine. Ein Austritt ist nicht möglich. Die von den Jungfreisinnigen eingereichte Kirchensteuerinitiative will dies ändern. Die Befürworter haben ihre Kampagne gegen die "Zwangs-Kirchensteuer" heute in Chur vorgestellt. Mehr lesen »

Kirchensteuerinitiative ist zustande gekommen

Sep 13, 2013
Bisher keine Kommentare
Die Bündnerinnen und Bündner können sich zur Kirchensteuerpflicht von Firmen an der Urne äussern. Wie die Standeskanzlei mitteilt, ist die kantonale Volksinitiative «Weniger Steuern fürs Gewerbe» mit 4225 gültigen Unterschriften zustande gekommen. Damit ist die JFDP, die das Begehren lancierte, die erste Jungpartei, die die für eine Verfassungsinitiative nötige Unterschriftenanzahl zusammentragen konnte. Mehr lesen »
Parolen: Jungfreisinnige tragen Asylgesetz-Verschärfung mit

Parolen: Jungfreisinnige tragen Asylgesetz-Verschärfung mit

Apr 20, 2013, Bisher keine Kommentare

Chur, 20. April 2013 – Die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) sprechen sich deutlich für das AsylG-Referendum und damit für eine Verschärfung des Asylgesetzes aus. Die SVP-Initiative für eine Volkswahl des Bundesrats, die ebenfalls am 9. Juni an die Urne kommt, empfiehlt die Jungpartei hingegen einstimmig zur Ablehnung. Die Initiative würde zu einem Dauerwahlkampf führen, der zulasten der Arbeit der Bundesräte gehen und das bewährte Kollegialitätsprinzip gefährden würde. Dieselbe Abstimmungsempfehlung beschlossen am Wochenende auch die jungfreisinnigen schweiz (jfs). Diese tagten im Rahmen ihrer Jahresversammlung in St.Gallen. Mehr lesen »
Jungfreisinn setzt auf Frauenmehrheit

Jungfreisinn setzt auf Frauenmehrheit

Mrz 11, 2013, Bisher keine Kommentare

Bei den jungfreisinnigen graubünden (jfgr) ist es zu einem historischen Wechsel gekommen. Neu werden drei der fünf Vorstandsposten durch Frauen besetzt. Damit ist der Jungfreisinn die einzige Bündner Partei, welche von einer Frauenmehrheit geleitet wird. Neue Vizepräsidentin ist Raphaela Holliger. Die Fürstenauerin wurde am Wochenende einstimmig als Nachfolgerin von Roman Rampa gewählt. Neuer Kassier wird David Candinas (neu, 29, Rabius). Er löst Riccardo Weingart ab, der das Amt seit 2008 führte. Mehr lesen »
Ja zur Olympia, Nein zum Proporz

Ja zur Olympia, Nein zum Proporz

Feb 25, 2013, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) sprechen sich einstimmig für eine Bündner Olympia-Kandidatur aus. Ebenfalls klar fiel der Entscheid zur Proporzinitiative, welche die Jungfreisinnigen an der Urne zur Ablehnung empfehlen. Mehr lesen »
Jungfreisinnige bekämpfen Tourismusabgabegesetz

Jungfreisinnige bekämpfen Tourismusabgabegesetz

Okt 26, 2012, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) sprechen sich einstimmig gegen das geplante Tourismusabgabegesetz (TAG) aus und empfehlen die Steuer am 25. November an der Urne abzulehnen. Wie schon bei anderen steuertechnischen Vorlagen, begründet die Jungpartei ihre Haltung damit, dass das Gewerbe nicht durch eine zusätzliche Steuer belastet werden dürfe. Mehr lesen »
Jungfreisinnige reichen Kirchensteuerinitiative ein

Jungfreisinnige reichen Kirchensteuerinitiative ein

Aug 24, 2012, Bisher keine Kommentare

Das Bündner Stimmvolk wird in naher Zukunft über die Abschaffung der Firmen-Kirchensteuer abstimmen können. Dies haben die Jungfreisinnigen an einer am Freitag auf dem Regierungsplatz abgehaltenen Medienkonferenz bekanntgegeben. Offiziell endet die Sammelfrist für die von der Jungpartei lancierten Initiative diesen Montag. Dann wollen die Verantwortlichen das Begehren einreichen. Käme die dafür benötigte Unterschriftenzahl zusammen, wäre die JFDP die erste Jungpartei, die die für eine Verfassungsinitiative nötigen 4000 Unterschriften zusammentragen konnte. Mehr lesen »
Bischofskonferenz irritiert Bündner Jungfreisinnige

Bischofskonferenz irritiert Bündner Jungfreisinnige

Jul 30, 2012, Bisher keine Kommentare

In einer Botschaft zum 1. August kritisiert die Bischofskonferenz ungewöhnlich direkt die Wirtschaft. Die kapitalismuskritischen Töne haben die Jungfreisinnigen laut einer Mitteilung "schwer irritiert". So bemängelt die Jungpartei, dass die Kirche vor fremden Türen wische und zuerst die Privatwirtschaft und die nicht etwa die eigene Finanzierung kritisiere. Pikant: Das kritisierte Gewerbe unterliegt der Kirchensteuerpflicht – was der Kirche pro Jahr zu mehreren Millionen Franken verhilft. Über eine kantonale Volksinitiative will der Jungfreisinn die Bündner Unternehmungen von dieser Zwangsabgabe befreien. Mehr lesen »
Kirchensteuerinitiative: Jungfreisinn erfreut über Huonder

Kirchensteuerinitiative: Jungfreisinn erfreut über Huonder

Mai 11, 2012, Bisher keine Kommentare

Im letzten Sommer riefen die Jungfreisinnigen die Stimmbürger über zwei kantonale Volksinitiativen dazu auf, die Kirchensteuer für Unternehmen abzuschaffen. In Zürich ist das Volksbegehren letzte Woche mit über 7'000 gültigen Unterschriften zustande gekommen. In Graubünden freuen sich die Jungfreisinnigen derweil über die Haltung des bischöflichen Hofes. Mehr lesen »
Hacker legen Bündner Jungpartei lahm

Hacker legen Bündner Jungpartei lahm

Mrz 23, 2012, Bisher keine Kommentare

Die Website der Bündner Jungfreisinnigen ist im Moment nicht mehr erreichbar. Grund dafür ist eine Hackerattacke. Wie die Jungpartei mitteilt, ist neben dem Webauftritt der Partei auch die Website der Kirchensteuerinitiative betroffen. Laut dem Präsidenten der Jungfreisinnigen, Thomas Bigliel, stehe man bereits mit der Melde- und Analysestelle des Bundes (MELANI) in Kontakt. Ob der Angriff einen politischen Hintergrund hat, sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzbar. Die JFDP prüft nun eine Anzeige gegen Unbekannt. Mehr lesen »
Kopflose Überwachungsträume

Kopflose Überwachungsträume

Feb 16, 2012, Bisher keine Kommentare

Eben hat Andreas Felix (BDP, Fünf Dörfer) im Grossen Rat einen Auftrag eingereicht, der bei uns ein ordentliches Kopfschütteln ausgelöst hat. Der mit 88:16 Stimmen überwiesene Auftrag sieht nämlich vor, dass das Polizeigesetz dahingehend abgeändert wird, dass die Gemeinden die Bilder ihrer Videokameras künftig speichern könnten. Und gerade dass macht für uns keinen Sinn. Sicherheit gewährleistet man nämlich nicht durch Verbote und Kameras, sondern nur durch ein Gesamtkonzept zur Gewaltprävention und eine bessere personelle Ausstattung der Polizeibehörden. Mehr lesen »
Ein Herz für Stuttgart 21

Ein Herz für Stuttgart 21

Sep 29, 2011, Bisher keine Kommentare

In seiner ersten grossen Volksabstimmung entscheidet das deutsche Bundesland Baden-Württemberg im November über die Weiterführung des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm. Das Mitte dieses Monats durch die grün-rote Regierung in den Landtag eingebrachte Gesetz sieht vor, die entsprechenden Verträge bei einem negativen Volksentscheid durch das Land zu künden. Mehr lesen »
Friede, Freude, Gültigkeit!

Friede, Freude, Gültigkeit!

Sep 26, 2011, Bisher keine Kommentare

Nun ist es amtlich: Die von uns aufgegriffene Kirchensteuer-Initiative wurde von der Standeskanzlei geprüft und für gültig befunden. An der gestrigen Medienorientierung in Chur gaben wir nun den Sammelstart der Initiative «Weniger Steuern fürs Gewerbe» bekannt. Das Volksbegehren verlangt, dass Bündner Firmen künftig nicht mehr zur Zahlung einer Kirchensteuer verpflichtet sind. Mehr lesen »
Kirchensteuern? Nein, die mag ich nicht!

Kirchensteuern? Nein, die mag ich nicht!

Sep 23, 2011, Bisher keine Kommentare

Nachdem wir unsere Kirchensteuerinitiative vor gut zwei Wochen lancierten, haben wir bereits ein Viertel der benötigten Unterschriften gesammelt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben sich über 1'000 Bündnerinnen und Bündner für das Volksbegehren ausgesprochen. Und das freut uns natürlich! So oder so: Wir sind optimistisch die fehlenden Unterschriften binnen der nächsten Monate gesammelt zu haben. Mehr lesen »
Wie die Juso beim Jungfreisinn klaut

Wie die Juso beim Jungfreisinn klaut

Aug 21, 2011, Bisher keine Kommentare

Nachdem die Jungfreisinnigen bereits im Mai den Wahlkampf lancierten, haben dieses Wochenende nun auch die Jusos ihren Wahlkampf eröffnet. Ihr Thema: Verbote. Was nach Richtungswechsel aussieht, schmeckt bei den Jungsozialisten bitter nach scheinheiliger Ideenlosigkeit. Mehr lesen »
Die Bü- Bü- Bündner kommen!

Die Bü- Bü- Bündner kommen!

Aug 5, 2011, Bisher keine Kommentare

Bei unserer Mutterpartei, den jungfreisinnigen schweiz (jfs), ist es zu einem Wechsel im Vorstand gekommen. Nach dem Rücktritt von Hannah Ryan übernimmt Manuela Fetz per sofort die Geschäfte der liberalen Jungpartei. Manuela ist damit neben dem Giancarlo Weingart die zweite Bündnerin in diesem Gremium. Mehr lesen »
Die Liste 14 steht

Die Liste 14 steht

Jul 16, 2011, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) präsentierten gestern in Chur Ihre Nationalratskandidaten. Ansprechen wollen wir aber nicht nur junge Wähler. Mit einer Volksinitiative wollen wir das Bündner Gewerbe um jährlich 10 Millionen entlasten. Mehr lesen »
Die Kirchensteuer gehört abgeschafft

Die Kirchensteuer gehört abgeschafft

Jul 6, 2011, Bisher keine Kommentare

Mit einer Änderung der Kantonsverfassung wollen die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) die juristischen Personen von der Kirchensteuerpflicht befreien. Das Initiativbegehren, welches Ende August eingereicht wird, würde das Bündner Gewerbe um mehrere Millionen entlasten. Mehr lesen »
14? Wir sind die Ersten

14? Wir sind die Ersten

Jun 29, 2011, Bisher keine Kommentare

Seit Anfang der Woche hängen die ersten jungfreisinnigen Plakate in Chur. Sie werden lange die Letzten sein, denn normalerweise werben die politischen Parteien erst wenige Wochen vor dem Wahltermin um die Gunst ihrer Wählerinnen und Wähler. Mehr lesen »
Ein Steinbock für Chur

Ein Steinbock für Chur

Mai 17, 2011, Bisher keine Kommentare

In wenigen Tagen wird der Kreisel vor dem Obertor vollendet sein. Die Innengestaltung löst bei unserer Ortsgruppe in Chur derweil Missmut aus. Wir zeigen wie die innerstädtische Transitachse aussehen hätte können. Mehr lesen »
Ein schärferes Waffenrecht muss her

Ein schärferes Waffenrecht muss her

Feb 2, 2011, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) sprechen sich für eine Revision im Waffengesetz aus und empfehlen am 13. Februar die Annahme der Waffenschutzinitiative. Das kürzlich nach Schengen-Standard angepasste Bundesgesetz über Waffen, Waffenzubehör und Munition, lässt die heutigen Gegebenheiten ausser Acht und ist dementsprechend zu verschärfen. Mehr lesen »
Wir lassen uns nicht terrorisieren!

Wir lassen uns nicht terrorisieren!

Jan 9, 2011, Bisher keine Kommentare

Die SUISA tritt als Vertreterin der Musikschaffenden auf. Sie vertritt damit die Interessen der Urherber, belastet mit steigenden Gebühren aber zunehmend die Konsumenten – und das auch, wenn diese keine Musik hören. Die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) wehren sich mit einer Petition gegen diesen Abgabeterror. Mehr lesen »
Ein Schritt auf die Nationalratswahlen zu

Ein Schritt auf die Nationalratswahlen zu

Dez 13, 2010, Bisher keine Kommentare

Mit Riccardo Weingart übernehmen die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) einen von zwei Sitzen der Suscher Geschäftsprüfungskommission. Ein kurzer Ausblick. Mehr lesen »
Verantwortung für Energie und Abfall

Verantwortung für Energie und Abfall

Nov 1, 2010, Bisher keine Kommentare

Den Jungfreisinnigen ist es ein grosses Anliegen, dass für anfallende radioaktive Abfälle eine Lösung gefunden wird, die höchstmögliche Sicherheit gewährleistet. Dabei geht es nicht darum, ob wir in Zukunft Kernenergie wollen oder nicht, sondern um die verantwortungsvolle Entsorgung der bestehenden Abfälle. Hier muss schnell Verantwortung übernommen und kein ideologischer Grabenkampf geführt werden. Hierzu haben wir am Wochenende ein mögliches Endlager besucht. Mehr lesen »
Junge Themen – bitte nicht vergessen!

Junge Themen – bitte nicht vergessen!

Sep 23, 2010, Bisher keine Kommentare

Den Grossen auf die Finger geschaut: Die Bündner Jungfreisinnigen haben sich nach der ersten Session des Grossen Rates mit dem Fraktionspräsidenten der FDP Graubünden im Rahmen eines Austausches getroffen. Im Vordergrund stand die parlamentarische Arbeit der Mutterpartei, wobei von unserer Seite insbesondere generationengerechte Lösungen thematisiert wurden. Als Jungpartei verlangen wir von der neugebildeten Fraktion eine angemessene Berücksichtigung junger Interessen. Mehr lesen »
Jung, gut ausgebildet. Arbeitslos

Jung, gut ausgebildet. Arbeitslos

Aug 25, 2010, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen (jfgr) befürworten die Revision der Arbeitslosenversicherung einstimmig und sprechen von einer notwendigen Sanierung. Die Belastung junger Arbeitsnehmer und Berufseinsteiger allerdings so tief wie möglich zu halten. Für den Schutz des Sozialwerks sind mutige und weitgehende Korrekturmechanismen anzugehen, allerdings müsse deren Last auf alle Altersschichten gleich verteilt werden. Mehr lesen »
Jungfreisinn im politischen Aufwind

Jungfreisinn im politischen Aufwind

Jun 16, 2010, Bisher keine Kommentare

Aus den vergangenen Kreiswahlen ziehen nun, nach dem herausragenden Sitzgewinn der Mutterpartei, auch die Jungfreisinnigen eine positive Bilanz. Mit einem für die Jungpartei historischen Ergebnis, wurden Vier der Sechs nominierten Kandidaten als Stellvertreter in den Grossen Rat gewählt. Der Parteivorstand gratuliert den Gewählten zu ihrem Wahlerfolg und bedankt sich bei den Nichtgewählten für Ihren Mut und Einsatzwillen. Besonderer Dank gelte den vielen Wähler und Wählerinnen. Mehr lesen »
Bündner Forschung soll sexier werden

Bündner Forschung soll sexier werden

Apr 14, 2010, Bisher keine Kommentare

Die Jungfreisinnigen fordern für den Standort Graubünden mehr Attraktivität und Chancenreichtum. Wir verlangen damit, dass der Kanton mehr Anreize für Bündner Studienabgänger zu schaffen hat. Um den Verlust eigener Fachkräfte so tief wie möglich zu halten, muss Engagement gerade im Bereich der Forschung gezeigt werden. Mehr lesen »
Trennt die Kirche und den Staat!

Trennt die Kirche und den Staat!

Mrz 28, 2010, Bisher keine Kommentare

Die jfgr und die JUSO sind über die jüngsten Ereignisse rund um die katholische Kirche schockiert. Es drängt sich uns die Frage auf, ob es überhaupt noch irgendwelche Legitimation gibt, solchen Institutionen den öffentlich-rechtlichen Status zu geben? Gemeinsam fordern wir daher ein laizistisches Graubünden. Mehr lesen »
Immer diese Bündner!

Immer diese Bündner!

Mrz 3, 2010, Bisher keine Kommentare

Die Jungfreisinnigen haben eine neue Präsidentin. Als Nachfolgerin von Lena Schneller übernimmt nun Brenda Mäder das politische Ruder der Partei. Gross ist auch die Freude bei der Bündner Sektion, die mit Giancarlo Weingart einen Beisitzer stellen konnte. Der in Susch wohnhafte Hochbauzeichner ist damit der erste Engadiner in diesem Gremium. Mehr lesen »
Wir sagen als Einzige viermal Ja

Wir sagen als Einzige viermal Ja

Feb 14, 2010, Bisher keine Kommentare

An ihrer Generalversammlung haben die Jungfreisinnigen ihre Parteileitung für eine weitere Amtszeit bestätigt und die Parolen für den 7. März gefasst. Mit dem klaren Bekenntnis zur BVG-Revision und zur Bündner NFA, ist der Jungfreisinn mit seiner Stimmempfehlung die einzige Partei, die für ein Ja bei allen Abstimmungsvorlagen einsteht. Mehr lesen »
Rentenloch schockt Bündner Autofahrer

Rentenloch schockt Bündner Autofahrer

Feb 6, 2010, Bisher keine Kommentare

Nun ist eingetroffen, was das Jugendkomitee «Rentenloch-verhindern» vorausgesagt hat: Die Rentenlöcher schlugen zu und haben sich dabei bevorzugt Autoscheiben zum Ziel gemacht. Die Lösung? Ein Ja am 7. März. Mehr lesen »
Osten? Ein liberaler Vortragsabend!

Osten? Ein liberaler Vortragsabend!

Dez 17, 2009, Bisher keine Kommentare

Ganz im Osten der Republik gelegen, hat der Kanton der drei Bünde eine bewegte und traditionsreiche Geschichte. Eine Geschichte, in der sich insbesondere die Wechselhaftigkeit zwischen Ost und West manifestiert – man bedenke nur den tragischen Rückzug der russischen Truppen unter General Suworow und die Loslösung vom habsburgerischen Österreich durch Jörg Jenatsch. Mehr lesen »
Zu Besuch bei Freunden: Amsterdam

Zu Besuch bei Freunden: Amsterdam

Nov 30, 2009, Bisher keine Kommentare

Amsterdam – eine niederländische Metropole mit weltlichem Charme. Ein Charme der offensichtlich zu überzeigen weiss, denn dank ihrem Liebreiz und ihrer weltoffenen Haltung war die alte Hafenstadt am Nordmeer während drei Tagen das Zentrum einer jungen liberalen Bewegung. Wortwörtlich. Aus aller Welt kamen im November 150 junge Liberale zusammen um im Rahmen der jährlichen Vollversammlung der International Federation of Liberal Youth abzuhalten. Mehr lesen »
Religion? Freiheitsrechte verteidigen!

Religion? Freiheitsrechte verteidigen!

Nov 9, 2009, Bisher keine Kommentare

Integration bedeutet in erster Linie Aufarbeitung. Eine Aufarbeitung deren konstruktive und aufklärerische Funktion, unserer Meinung nach, mitnichten mit der Beschneidung der Freiheitsrechte einhergehen kann. Die jungfreisinnigen graubünden sprechen sich deshalb in diesem Zusammenhang vehement gegen die Minarettinitiative aus und haben sich, zusammen mit JCVP und JUSO, zu einem jungen Bündner Abstimmungskomitee zusammengeschlossen. Mehr lesen »
Jungbürger, nun wird’s politisch

Jungbürger, nun wird’s politisch

Nov 6, 2009, Bisher keine Kommentare

Eine Jungbürgerfeier ist ein Grund um sich zu freuen. Ein Anlass an dem Geselligkeit und Konfrontation mit den demokratischen Möglichkeiten und Aufgaben gepflegt und zelebriert werden. Trotz dieses gemeinschaftlichen Charakters, schlenderten die letzten Churer Jungbürger in den sechziger Jahren aus dem Rathaus, zumindest bis heute Abend. Mehr lesen »
Brain drain? Talente fördern und behalten

Brain drain? Talente fördern und behalten

Okt 22, 2009, Bisher keine Kommentare

Zum FDP Themenparteitag lud die FDP Graubünden gestern in die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Chur. Diskussionsgegenstand war das heute hochaktuelle aber kaum beachtete Thema Brain drain. Im zeitlichen Rahmen von zwei Stunden wurden Thesen und möglichen Massnahmen aufgezeigt, wobei viele hochkarätige Referenten zur Sprache kamen. Mehr lesen »
Innovation fördern, Chancen nutzen

Innovation fördern, Chancen nutzen

Okt 10, 2009, Bisher keine Kommentare

Mit einem Besuch der Hamilton AG versuchen sich die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) für einen Austausch zwischen Politik und Wirtschaft stark zu machen. Ein Austausch der Arbeitsplätze, Wachstum, Chancen aber auch Verständnis zum Ziel hat. Mehr lesen »
Ja, aber: jfgr warnt vor Steuerblindheit

Ja, aber: jfgr warnt vor Steuerblindheit

Sep 12, 2009, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) stehen einer befristeten IV-Zusatzfinanzierung äusserst kritisch gegenüber, befürworten die Abstimmungsvorlage jedoch mit Vorbehalten. Wir unterstützen die Stossrichtung der Zusatzfinanzierung und der kommenden IV-Revision, sofern diese auf eine Entlastung der Bevölkerung abzielt. Mehr lesen »
Jungfreisinniger Standespräsident?

Jungfreisinniger Standespräsident?

Aug 26, 2009, Bisher keine Kommentare

Graubünden hat einen neuen Standespräsidenten. Als grossrätlicher Vertreter des Kreises Chur wurde diesen Mittwoch Christian Rathgeb vom Kantonsparlament zum höchsten Bündner gewählt. Mehr lesen »
Im Osten viel Neues: Iran-Schweiz

Im Osten viel Neues: Iran-Schweiz

Jun 3, 2009, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden waren diese Woche beim Forum Ost-West zu Gast. Die unabhängige, auf Mittel-/Osteuropa und Zentralasien spezialisierte Organisation, lud uns im Rahmen eines Vortrags und einer anschliessenden Diskussionsrunde nach Zürich ein. Mehr lesen »
Sicherheit und Strafvollzug in Bünden

Sicherheit und Strafvollzug in Bünden

Mai 20, 2009, Bisher keine Kommentare

Am vergangenen Dienstag besuchte eine Delegation der jungfreisinnigen die Justizvollzugsanstalt (JVA) Sennhof. Miranda van der Wees, Abteilungsleiterin Vollzugs- und Bewährungsdienst, sowie Gefängnisleiter Eduard Caprez informierten über die Sicherheit und den Strafvollzug in Graubünden. Mehr lesen »
Am 17. Mai dreimal Ja und einmal Nein

Am 17. Mai dreimal Ja und einmal Nein

Apr 22, 2009, Bisher keine Kommentare

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung haben sich die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) für die kantonalen Vorlagen und den biometrischen Pass ausgesprochen. Der Verfassungsartikel zur Komplementärmedizin wird dem Bündner Stimmvolk hingegen zur Ablehnung empfohlen. Erfreut nimmt die Jungpartei zur Kenntnis, dass sich die FDP Graubünden an ihrer ordentlichen Generalversammlung vom Mittwoch, mit 57:32 Stimmen zwar gegen die von den jungfreisinnigen unterstützte Ethikinitiative ausspricht, Handlungsbedarf und Zeitgeist aber erkennt. Mehr lesen »
Flims Laax als Zentrum des Jungfreisinns

Flims Laax als Zentrum des Jungfreisinns

Apr 5, 2009, Bisher keine Kommentare

Mit der Überabeitung der Positionspapiere und der Erneuerung der Parteileitung fand im Raum Flims Laax Falera vergangenes Wochenende der alljährliche Kongress der Jungfreisinnigen sein Ende. Rund 120 Jungpolitiker nahmen an dem Kongress genannten Parteitag teil. Mehr lesen »
Kampagne zur Ethikinitiative lanciert

Kampagne zur Ethikinitiative lanciert

Apr 2, 2009, Bisher keine Kommentare

Heute Nachmittag präsentierte das Ethikinitiativekomitee ihre Abstimmungskampagne im Churer Hotel Stern der Öffentlichkeit. Das rund 20 Personen umfassende Komitee, bestehend aus Jungfreisinnigen und Jungsozialisten, steigt damit höchst motiviert in den Abstimmungskampf um den 17. Mai ein. Mehr lesen »
Ethikinitiative: Parlament enttäuscht

Ethikinitiative: Parlament enttäuscht

Feb 10, 2009, Bisher keine Kommentare

Die diesen Dienstag im Grossen Rat behandelte Ethikinitiative wurde mit deutlicher Mehrheit von den Räten aller Parteien zur Ablehnung empfohlen. Obschon ein solches Resultat erwartet wurde stösst die Haltung des Parlaments bei den jungfreisinnigen graubünden auf Unverständnis. Besonders das Stimmverhalten der eigenen Fraktion wird in diesem Zusammenhang bedauert. Mehr lesen »
Sozialwerke und die Eigenverantwortung

Sozialwerke und die Eigenverantwortung

Jan 18, 2009, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden waren diese Woche in Zürich bei Swiss Life zu Gast um sich über die Möglichkeiten und Massnamen für eine Entlastung der Sozialwerke zu informieren. Das unter dem Thema "Prävention – Sozialwerke entlasten durch Eigenverantwortung" stehende Seminar zeigte damit unter anderem die Wichtigkeit von Früherkennung und Frühinterventionsmassnahmen auf. Mehr lesen »
Dabei und nicht auf der Strecke bleiben

Dabei und nicht auf der Strecke bleiben

Dez 10, 2008, Bisher keine Kommentare

Am 8. Februar 2009 stimmt die Schweiz über die Weiterführung und Ausweitung der Personenfreizügigkeit auf Bulgarien und Rumänien ab. Die Personenfreizügigkeit erlaubt es Schweizern ohne eine Bewilligung in der EU zu wohnen, arbeiten und studieren; erwerbstätigen EU-Bürgern wird hierbei dasselbe in der Schweiz möglich. Mehr lesen »
Parolen für die Volksabstimmung

Parolen für die Volksabstimmung

Nov 4, 2008, Bisher keine Kommentare

Vor rund einem Monat haben die jungfreisinnigen graubünden (jfgr) angekündigt die Argumente aller Abstimmungen des 30. Novembers abzuwägen um eine junge, freisinnig-liberale Sicht der Dinge anbieten. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung wurden die Parolen für die kommende eidgenössische Volksabstimmung und ihre Haltung zum HarmoS-Konkordat gefasst. Mehr lesen »
Religion? Ethik! Kritische Worte

Religion? Ethik! Kritische Worte

Okt 29, 2008, Bisher keine Kommentare

Die Jungfreisinnige Partei Graubündens sieht in dem jüngst unterbreiteten Gegenvorschlag der Bündner Regierung die Ziele der Ethikinitiative als nicht vollständig erfüllt an und wird am ursprünglichen Initiativtext festhalten. Erfreut sind wir hingegen, dass Regierung und Kirchen Handlungsbedarf und Zeitgeist erkannt haben und an einer konstruktiven Lösung arbeiten. Mehr lesen »
Sachpolitik heisst auseinanderszusetzen

Sachpolitik heisst auseinanderszusetzen

Okt 6, 2008, Bisher keine Kommentare

Der Kanton Graubünden ist ein Kultur-, Lebens- und Wirkungsraum welcher über eine grosse Vielfalt verfügt. Eine Vielfalt, ganz gleich welcher Art, gilt es stets zu entdecken und zu verstehen. In Thusis fanden sich dieser Tage jungfreisinnige aus dem ganzen Kanton zusammen um ein Stück dieser Vielfalt zu entdecken. Mehr lesen »
jfgr unterstützt Ethikinitiative

jfgr unterstützt Ethikinitiative

Sep 1, 2008, Bisher keine Kommentare

Die jungfreisinnigen graubünden engagieren sich seit ihrem Bestehen für Toleranz und versuchen Respekt und Akzeptanz gegenüber der verschiedenen Lebens- und Glaubenseinstellungen unseres Kantons zu fördern. Mehr lesen »
jfgr informiert sich über eine KTA

jfgr informiert sich über eine KTA

Jun 19, 2008, Bisher keine Kommentare

Am 18. Juni 2008 präsentierte das Departement für Volkswirtschaft und Soziales im Grossratssaal seinen Vorschlag für die Finanzierung des Tourismusmarketing. Mit dabei war auch eine Delegation der Jungfreisinnigen Graubünden. Mehr lesen »
Dreifaches Nein, doppelter Erfolg

Dreifaches Nein, doppelter Erfolg

Jun 1, 2008, Bisher keine Kommentare

Die jungfreissinigen graubünden freuen sich über den Entscheid der Bürger und Bürgerinnen Demokratie und Rechstaatlichkeit in der Schweiz erhalten zu wollen, sehen aber im Gesundheitswesen immer noch Reformbedarf. Mehr lesen »
Zu Besuch im Tessin

Zu Besuch im Tessin

Mrz 17, 2008, Bisher keine Kommentare

Vom 14. bis und mit am 16. März konnten wir die Gastfreundschaft unserer Tessiner Kollegen, der giovani liberali radicali ticinesi, beim diesjährigen Kongress der jungfreisinnigen Schweiz, in Anspruch nehmen. Mehr lesen »